Versandkostenfrei ab 150€ *
in DE ausser Lebendtier und Spedition
Lebendtierversand in Deutschland und nach Österreich
Ab 20,90€ mit GO! Overnight Express
Sicher und Zuverlässig shoppen
in Ihrem Meerwasseraquarium OnlineShop

Aquarium Systems Seatest KH 2x10ml

15,90 €*

% 17,90 €* (11.17% gespart)

Sofort verfügbar, Lieferzeit 1-2 Tage

Produktnummer: 219004
Produktinformationen "Aquarium Systems Seatest KH 2x10ml"

Aquarium Systems Seatest KH 2x10ml

Bedeutung des KH 

 Der KH-Wert ist ein Maß für die Pufferkapazität des Wassers.

Dieser auch als Carbonathärte des Wassers bezeichnete Wert stellt das Verhältnis zwischen der Menge gelöster Carbonate, Bicarbonate und Kohlensäure dar.

Carbonate und Bicarbonate sind Salze der Kohlensäure.

Je nach pH können sie sich ineinander umwandeln oder sogar reagieren, um Kohlensäure zu bilden.

Wenn der pH erhöht ist, findet man praktisch immer Carbonat. Wenn der pH niedrig ist, findet man hauptsächlich gelöste Kohlensäure.

Bei einem für die meisten Fische idealen pH enthält es hauptsächlich Bicarbonat.

Wenn der pH des Wassers durch biologische Prozesse erhöht wird, wandelt sich das Bicarbonat zuerst in Carbonat um.

Wenn die produzierten Substanzen umgekehrt den pH senken, wird Bicarbonat zu Kohlensäure umgewandelt.

In beiden Fällen ändert sich der pH erst, wenn das gesamte Bicarbonat aufgebraucht ist.

Daher wird der pH des Wassers durch das Bicarbonat stabilisiert.

Der KH-Wert stellt die Menge an Carbonaten und Bicarbonaten dar, die an das Calcium und das Magnesium gebunden sind.

Die beiden Letzteren stellen gemeinsam die Gesamthärte des Wassers oder den GH-Wert dar.

Da andere Carbonate im Wasser vorhanden sein können, kann der gemessene KH-Wert größer sein als der GH-Wert.

Darum wird in der neueren Literatur der Begriff  Alkalinität verwendet.

Dieser Wert spiegelt die im Wasser vor Erschöpfen sämtlicher Carbonate potentiell vorhandene Säuremenge wider.

Um den KH-Wert in Alkalinität umzurechnen, braucht der KH-Wert nur mit 2,8 multipliziert zu werden.

Die optimalen Werte hängen von der Art des Aquariums ab.

Meerwasser hat einen KH-Wert von etwa 8 °KH.

Für Meerwasseraquarien raten wir zu einem leicht höheren KH-Wert, also 10 °KH bis 13 °KH.

Um jeglichen Messfehler zu vermeiden, sollte das Messröhrchen vor jeder Messung mehrmals mit dem (zu testenden) Wasser gespült werden.

Nach dem Spülen 5 ml des (zu testenden) Wassers in das Messröhrchen füllen.

Das in der mitgelieferten Flasche enthaltene Reagens tropfenweise zu dem zu testenden Wasser zugeben.

Durch das gelbe Reagens wird das im Messröhrchen enthaltene Wasser blau.

Geben Sie dann Tropfen des Reagens hinzu, bis die Flüssigkeit wieder nach gelb umschlägt.

Die Anzahl der Tropfen, die hinzugefügt werden müssen, bis der Farbumschlag nach gelb erfolgt, gibt den KH-Wert an.

Wenn das Wasser nach dem ersten hinzugefügten Tropfen gelb bleibt, ist der Wert kleiner als 1 °KH.

Am Ende jedes Tests darauf achten, das Messröhrchen mit Leitungswasser gut auszuspülen.

0 von 0 Bewertungen

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


Weitere Artikel von +++ Aquarium Systems +++ ansehen

-10.61%
Aquarium Systems Seatest Magnesium Tests

21,90 €* 24,50 €* (10.61% gespart)
-10.01%
Aquarium Systems Seatest NO2 Tests

17,99 €* 19,99 €* (10.01% gespart)
-10.05%
Aquarium Systems Seatest PO4 Tests

17,90 €* 19,90 €* (10.05% gespart)

Cross-sells

-10.01%
Aquarium Systems Seatest NO2 Tests
Aquarium Systems Seatest NO2 140 Tests Wie hoch ist der Nitritwert  Nahrungsmittelreste, Ausscheidungen von Fischen und andere in einem Aquarium oder Teich vorhandene organische Abfälle werden in mehreren Phasen von Bakterien abgebaut. Erste Phase: Die Umwandlung des Ammoniums in Nitrit. Das Nitrit ist ein sehr schädliches Zwischenprodukt. Dank des im Wasser gelösten Sauerstoffs wandeln andere nützliche, am Filter vorhandene Bakterien die Nitrite um, sodass unschädliche Nitrate entstehen, die in normalen Mengen vorliegen. Beim Einrichten eines Aquariums sind alle diese nützlichen Bakterien noch unzureichend entwickelt. Die verschiedenen Phasen der Zersetzung erfolgen noch nicht vollständig: Somit können sich Zwischenprodukte ansammeln. Daher ist es wichtig, regelmäßig den Nitritgehalt zu überprüfen, insbesondere zu Beginn, nach dem Reinigen des Filters sowie nach jeder Medikamentengabe. In einem gut funktionierenden Aquarium oder Teich ist es nicht nachweisbar. Langfristig sind Nitritkonzentrationen über 0,3 mg/l schädlich für die Fische. Kurzfristig sind schon Werte über 1 mg/l gefährlich. Messung Um jeglichen Messfehler zu vermeiden, sollte der Zylinder vor jeder Messung mehrmals mit dem zu testenden Wasser gespült werden. Nach dem Spülen 5 ml des (zu testenden) Wassers in den Zylinder füllen. Fügen Sie 5 Tropfen Reagens 1 aus der mitgelieferten Flasche zum Messzylinder hinzu. Durch mehrmaliges Schütteln alles gut vermischen. Dann fünf Tropfen Reagens 2 zugeben. Nachdem erneut gut geschüttelt wurde, wechselt die Farbe des im Messzylinder enthaltenen Wassers. Warten Sie drei Minuten ab. Vergleichen Sie die Färbung mit den auf der Farbskala dargestellten Farben und lesen Sie den dazugehörigen Wert ab. Am Ende jedes Tests darauf achten, den Messzylinder mit Leitungswasser gut auszuspülen. Wie können Nitrite eliminiert werden Wenn die Gefahr einer Vergiftung durch Nitrite besteht (Konzentration > 1 mg/l), muss das Wasser so schnell wie möglich erneuert werden, um diese Konzentration zu verringern. Eine gute Sauerstoffanreicherung hilft den Bakterien, die Nitrite schneller zu zersetzen. Um das Auftreten von Nitriten zu verhindern, ist es wichtig, niemals das Wasser zu wechseln, wenn gleichzeitig der Filter gereinigt wird. Diese kombinierte Maßnahme eliminiert eine zu große Zahl nützlicher Bakterien: Das biologische Gleichgewicht wird gestört. Nach der Erneuerung des Wassers sollten besser ein paar Tage abgewartet werden, bevor der Filter gereinigt wird.

17,99 €* 19,99 €* (10.01% gespart)
-10.61%
Aquarium Systems Seatest Magnesium Tests
Aquarium Systems Seatest Magnesium 40 Tests Magnesium ist das drittwichtigste Element bei der Zusammensetzung vom Meerwasser. Es ist essenziell für viele biologische Vorgänge, darunter die Fotosynthese und die Zellteilung. Es dient außerdem der Skelettbildung bei Rifforganismen. Messung des Magnesium Um jeglichen Fehler zu vermeiden, sollte das Teströhrchen vor jeder Messung mehrmals mit dem Aquariumwasser gespült werden. Nach dem Spülen 5 ml Aquariumwasser in das Messröhrchen füllen. In das Messröhrchen 6 Tropfen des Reagens 1 geben. Durch mehrmaliges Schütteln alles gut vermischen. Dann 1-2 Messlöffel (mitgeliefert) des Reagens 2 zugeben. Die Flüssigkeit im Messröhrchen wird rot. Geben Sie dann mehrere Tropfen des Reagens 3 hinzu, bis die Flüssigkeit nach blau umschlägt. Zählen Sie die Anzahl der Tropfen, die hinzugefügt werden müssen, bis der Farbumschlag nach blau erfolgt:1 Tropfen entspricht 50 mg Magnesium. Am Ende jedes Tests darauf achten, das Messröhrchen mit Leitungswasser gut auszuspülen.

21,90 €* 24,50 €* (10.61% gespart)
-10.05%
Aquarium Systems Seatest PO4 Tests
Aquarium Systems Seatest PO4 40 Tests Definition des Phosphatgehalts Bei der Zersetzung der Abfälle werden Stickstoffverbindungen sowie große Mengen Phosphorverbindungen in das Wasser freigesetzt. Endprodukt dieser Zersetzung: das Phosphat. Ganz wie das Nitrat ist das Phosphat ein wesentliches Element für die Bildung von Fadenalgen. In einem Teich oder einem Aquarium kann das Phosphat sich insbesondere mit Calcium, Eisen und Magnesium verbinden und schwerlösliche Salze bilden. Diese fällen aus, sinken zu Boden und vermischen sich mit dem Schlamm. Wenn man das Phosphat durch Erneuerung des Wasser eliminiert, lösen sich diese abgelagerten Salze teilweise wieder, und der Phosphatgehalt des Wassers steigt wieder an. Vor dem Einsatz jeglichen Mittels zur Eliminierung des Phosphats ist es daher ratsam, das Wasser zu erneuern und gleichzeitig maximal viel Schlamm zu entfernen. Messung Um jeglichen Messfehler zu vermeiden, sollte das Messröhrchen vor jeder Messung mehrmals mit dem (zu testenden) Wasser gespült werden. Nach dem Spülen 5 ml des (zu testenden) Wassers in das Messröhrchen füllen. In das Messröhrchen 5 Tropfen des Reagens 1 geben. Durch mehrmaliges Schütteln alles gut vermischen. Dann 1 Messlöffel Reagensª2 zugeben und das Messröhrchen erneut schütteln. Nun wechselt die Farbe des im Messröhrchen enthaltenen Wassers. Warten Sie drei Minuten ab. Vergleichen Sie die Färbung mit den Farben der Farbskala und lesen Sie den dazugehörigen Wert ab. Am Ende jedes Tests darauf achten, das Messröhrchen mit Leitungswasser gut auszuspülen.

17,90 €* 19,90 €* (10.05% gespart)
Aquarium Systems Seatest CA 40 Tests
Aquarium Systems Seatest CA 40 Tests Beschreibung Warum ist der Calciumgehalt des Meerwassers so wichtig? Das Calcium ist wichtig für die Stabilität des pH-Werts und der Carbonathärte (KH) des Wassers. Viele Wirbellose wie Korallen, Schnecken, Krebse, Muscheln usw. brauchen Calcium zum Aufbau ihrer Skelette bzw. Schalen. Ebenso benötigen die violetten Ablagerungen auf Steinen, die von Kalkalgen gebildet werden und sehr begehrt sind, große Mengen Calcium. Eine permanent erhöhte Calciumkonzentration ist auch notwendig, um das für die Algen günstige Phosphat zu binden. Ein regelmäßiger Test der vorhandenen Calciummenge ermöglicht die Anpassung der Dosierung für seine Kompensation. I m natürlichen Zustand beträgt die Calciumkonzentration im Meerwasser etwa 450 mg/l. Messung des Calciumgehalts Um jeglichen Fehler zu vermeiden, sollte das Teströhrchen vor jeder Messung mehrmals mit dem Aquariumwasser gespült werden. Nach dem Spülen 5 ml Aquariumwasser in das Messröhrchen füllen. In das Messröhrchen 6 Tropfen des Reagens? 1 geben. Durch mehrmaliges Schütteln alles gut vermischen. Dann 1-2 Messlöffel (mitgeliefert) des Reagens?2 zugeben. Die Flüssigkeit im Messröhrchen wird rot. Geben Sie dann mehrere Tropfen des Reagens 3 hinzu, bis die Flüssigkeit nach blau umschlägt. Zählen Sie die Anzahl der Tropfen, die hinzugefügt werden müssen, bis der Farbumschlag nach blau erfolgt: 1 Tropfen entspricht 25 mg Calcium. Am Ende jedes Tests darauf achten, das Messröhrchen mit Leitungswasser gut auszuspülen. Erhöhung des Calciumgehalts Es gibt verschiedene Methoden, den Calciumgehalt zu erhöhen, unter anderem:  

15,90 €*

Up-sells

-10.05%
Aquarium Systems Seatest PO4 Tests
Aquarium Systems Seatest PO4 40 Tests Definition des Phosphatgehalts Bei der Zersetzung der Abfälle werden Stickstoffverbindungen sowie große Mengen Phosphorverbindungen in das Wasser freigesetzt. Endprodukt dieser Zersetzung: das Phosphat. Ganz wie das Nitrat ist das Phosphat ein wesentliches Element für die Bildung von Fadenalgen. In einem Teich oder einem Aquarium kann das Phosphat sich insbesondere mit Calcium, Eisen und Magnesium verbinden und schwerlösliche Salze bilden. Diese fällen aus, sinken zu Boden und vermischen sich mit dem Schlamm. Wenn man das Phosphat durch Erneuerung des Wasser eliminiert, lösen sich diese abgelagerten Salze teilweise wieder, und der Phosphatgehalt des Wassers steigt wieder an. Vor dem Einsatz jeglichen Mittels zur Eliminierung des Phosphats ist es daher ratsam, das Wasser zu erneuern und gleichzeitig maximal viel Schlamm zu entfernen. Messung Um jeglichen Messfehler zu vermeiden, sollte das Messröhrchen vor jeder Messung mehrmals mit dem (zu testenden) Wasser gespült werden. Nach dem Spülen 5 ml des (zu testenden) Wassers in das Messröhrchen füllen. In das Messröhrchen 5 Tropfen des Reagens 1 geben. Durch mehrmaliges Schütteln alles gut vermischen. Dann 1 Messlöffel Reagensª2 zugeben und das Messröhrchen erneut schütteln. Nun wechselt die Farbe des im Messröhrchen enthaltenen Wassers. Warten Sie drei Minuten ab. Vergleichen Sie die Färbung mit den Farben der Farbskala und lesen Sie den dazugehörigen Wert ab. Am Ende jedes Tests darauf achten, das Messröhrchen mit Leitungswasser gut auszuspülen.

17,90 €* 19,90 €* (10.05% gespart)
Aquarium Systems Seatest CA 40 Tests
Aquarium Systems Seatest CA 40 Tests Beschreibung Warum ist der Calciumgehalt des Meerwassers so wichtig? Das Calcium ist wichtig für die Stabilität des pH-Werts und der Carbonathärte (KH) des Wassers. Viele Wirbellose wie Korallen, Schnecken, Krebse, Muscheln usw. brauchen Calcium zum Aufbau ihrer Skelette bzw. Schalen. Ebenso benötigen die violetten Ablagerungen auf Steinen, die von Kalkalgen gebildet werden und sehr begehrt sind, große Mengen Calcium. Eine permanent erhöhte Calciumkonzentration ist auch notwendig, um das für die Algen günstige Phosphat zu binden. Ein regelmäßiger Test der vorhandenen Calciummenge ermöglicht die Anpassung der Dosierung für seine Kompensation. I m natürlichen Zustand beträgt die Calciumkonzentration im Meerwasser etwa 450 mg/l. Messung des Calciumgehalts Um jeglichen Fehler zu vermeiden, sollte das Teströhrchen vor jeder Messung mehrmals mit dem Aquariumwasser gespült werden. Nach dem Spülen 5 ml Aquariumwasser in das Messröhrchen füllen. In das Messröhrchen 6 Tropfen des Reagens? 1 geben. Durch mehrmaliges Schütteln alles gut vermischen. Dann 1-2 Messlöffel (mitgeliefert) des Reagens?2 zugeben. Die Flüssigkeit im Messröhrchen wird rot. Geben Sie dann mehrere Tropfen des Reagens 3 hinzu, bis die Flüssigkeit nach blau umschlägt. Zählen Sie die Anzahl der Tropfen, die hinzugefügt werden müssen, bis der Farbumschlag nach blau erfolgt: 1 Tropfen entspricht 25 mg Calcium. Am Ende jedes Tests darauf achten, das Messröhrchen mit Leitungswasser gut auszuspülen. Erhöhung des Calciumgehalts Es gibt verschiedene Methoden, den Calciumgehalt zu erhöhen, unter anderem:  

15,90 €*
-10.01%
Aquarium Systems Seatest NO2 Tests
Aquarium Systems Seatest NO2 140 Tests Wie hoch ist der Nitritwert  Nahrungsmittelreste, Ausscheidungen von Fischen und andere in einem Aquarium oder Teich vorhandene organische Abfälle werden in mehreren Phasen von Bakterien abgebaut. Erste Phase: Die Umwandlung des Ammoniums in Nitrit. Das Nitrit ist ein sehr schädliches Zwischenprodukt. Dank des im Wasser gelösten Sauerstoffs wandeln andere nützliche, am Filter vorhandene Bakterien die Nitrite um, sodass unschädliche Nitrate entstehen, die in normalen Mengen vorliegen. Beim Einrichten eines Aquariums sind alle diese nützlichen Bakterien noch unzureichend entwickelt. Die verschiedenen Phasen der Zersetzung erfolgen noch nicht vollständig: Somit können sich Zwischenprodukte ansammeln. Daher ist es wichtig, regelmäßig den Nitritgehalt zu überprüfen, insbesondere zu Beginn, nach dem Reinigen des Filters sowie nach jeder Medikamentengabe. In einem gut funktionierenden Aquarium oder Teich ist es nicht nachweisbar. Langfristig sind Nitritkonzentrationen über 0,3 mg/l schädlich für die Fische. Kurzfristig sind schon Werte über 1 mg/l gefährlich. Messung Um jeglichen Messfehler zu vermeiden, sollte der Zylinder vor jeder Messung mehrmals mit dem zu testenden Wasser gespült werden. Nach dem Spülen 5 ml des (zu testenden) Wassers in den Zylinder füllen. Fügen Sie 5 Tropfen Reagens 1 aus der mitgelieferten Flasche zum Messzylinder hinzu. Durch mehrmaliges Schütteln alles gut vermischen. Dann fünf Tropfen Reagens 2 zugeben. Nachdem erneut gut geschüttelt wurde, wechselt die Farbe des im Messzylinder enthaltenen Wassers. Warten Sie drei Minuten ab. Vergleichen Sie die Färbung mit den auf der Farbskala dargestellten Farben und lesen Sie den dazugehörigen Wert ab. Am Ende jedes Tests darauf achten, den Messzylinder mit Leitungswasser gut auszuspülen. Wie können Nitrite eliminiert werden Wenn die Gefahr einer Vergiftung durch Nitrite besteht (Konzentration > 1 mg/l), muss das Wasser so schnell wie möglich erneuert werden, um diese Konzentration zu verringern. Eine gute Sauerstoffanreicherung hilft den Bakterien, die Nitrite schneller zu zersetzen. Um das Auftreten von Nitriten zu verhindern, ist es wichtig, niemals das Wasser zu wechseln, wenn gleichzeitig der Filter gereinigt wird. Diese kombinierte Maßnahme eliminiert eine zu große Zahl nützlicher Bakterien: Das biologische Gleichgewicht wird gestört. Nach der Erneuerung des Wassers sollten besser ein paar Tage abgewartet werden, bevor der Filter gereinigt wird.

17,99 €* 19,99 €* (10.01% gespart)
-10.61%
Aquarium Systems Seatest Magnesium Tests
Aquarium Systems Seatest Magnesium 40 Tests Magnesium ist das drittwichtigste Element bei der Zusammensetzung vom Meerwasser. Es ist essenziell für viele biologische Vorgänge, darunter die Fotosynthese und die Zellteilung. Es dient außerdem der Skelettbildung bei Rifforganismen. Messung des Magnesium Um jeglichen Fehler zu vermeiden, sollte das Teströhrchen vor jeder Messung mehrmals mit dem Aquariumwasser gespült werden. Nach dem Spülen 5 ml Aquariumwasser in das Messröhrchen füllen. In das Messröhrchen 6 Tropfen des Reagens 1 geben. Durch mehrmaliges Schütteln alles gut vermischen. Dann 1-2 Messlöffel (mitgeliefert) des Reagens 2 zugeben. Die Flüssigkeit im Messröhrchen wird rot. Geben Sie dann mehrere Tropfen des Reagens 3 hinzu, bis die Flüssigkeit nach blau umschlägt. Zählen Sie die Anzahl der Tropfen, die hinzugefügt werden müssen, bis der Farbumschlag nach blau erfolgt:1 Tropfen entspricht 50 mg Magnesium. Am Ende jedes Tests darauf achten, das Messröhrchen mit Leitungswasser gut auszuspülen.

21,90 €* 24,50 €* (10.61% gespart)